Im Winter ist die Sächsische Schweiz ein Geheimtipp, ein Refugium für Romantiker, Genießer und Stadtflüchter. Nur Kenner kommen jetzt hierher. Die Felsenwelt zeigt sich von ihrer wilden und unergründlichen Seite. Fällt Schnee, entstehen märchenhafte Szenen, die ein Leben lang im Gedächtnis bleiben. Wie Kleckerburgen mit Zuckerguss stehen die Formationen dann in der Landschaft. Winterwandern ist eine herrliche Möglichkeit, die schlafende Naturschönheit zu bewundern. Wanderwege und Aussichtspunkte hat man jetzt oft für sich allein.

Eine kleine, aber feine Auswahl ausgewiesener Winterwanderrouten lädt zum meditativen Landschaftsgenuss ein. Auch Skifahren, Langlaufen und Rodeln sind möglich. Natürlich sind die Berge nicht so hoch, wie man es von den großen Skigebieten gewohnt ist.

Warm einpacken, Thermoskanne in den Rucksack und loslaufen: Das Schöne am Winterwandern ist seine Einfachheit. Wer sich warm einpackt und jetzt die Landschaft durchläuft, erlebt sie wie verwunschen. Beliebte Wanderwege hat man nun oft ganz für sich allein.

Erstmals gibt es eine Winterwanderkarte mit 29 besonders reizvollen Touren – vom einfachen Spaziergang bis zum anspruchsvollen Wanderabenteuer. Auf jeder der Wanderrouten gibt es mindestens eine geöffnete gastronomische Einrichtung. Neben dem Routenverlauf gibt die Winterwanderkarte auch einen Überblick über Aussichtspunkte, winterliche Ausflugsziele und Freizeiterlebnisse sowie Restaurants.

Von Meißen aus ist die Anfahrt in das Zentrum der Sächsischen Schweiz denkbar einfach. Lassen Sie das Auto stehen und genießen Sie die ca. einstündige Fahrt mit der Schnellbahn durch das winterliche Elbtal und mitten durch Dresden. Die S1 verkehrt ab Meißen im Halbstundentakt, manchmal sogar viertelstündlich. Und zum Bahnhof sind es gemütliche 10 Minuten zu Fuß.

Nach etwas über einer Stunde Fahrzeit erreichen Sie Rathen, Sie sind dann schon mitten im Winterwanderparadies. Eingebettet in die unvergleichliche Natur des Elbsandsteingebirges, direkt an der Elbe und am Fuße der Bastei befindet sich der staatlich anerkannte Luftkurort. Eingekuschelt in eine warme Wolldecke, den dampfenden Glühwein in der Hand, umgeben von der romantischen Felsenwelt der Sächsischen Schweiz – ein unvergleichliches Erlebnis. In märchenhafter Kulisse gegenüber der Bastei schweben bei frostigen Temperaturen Schlittschuhläufer sanft über die Rathener Natureisbahn. Wenn im Winter die Ruhe  in die malerische Landschaft zurückkehrt, verwandelt sich  Rathen in ein verwunschenes Winter-Märchenland.

Übrigens: Winterwanderkarte und gefüllte Thermoskanne stehen bei uns für Sie kostenlos bereit.